Wertschaffung

Unter Wertschaffung verstehen wir die kontinuierliche Steigerung unseres Unternehmenswerts, die Sicherung und Verbesserung der Rentabilität bei gleichzeitiger Wahrung des finanziellen Gleichgewichts. Ziel der Wertschaffung ist ein profitables Wachstum und das langfristige Erwirtschaften eines positiven Wertbeitrags in allen Geschäftsfeldern. Die Entwicklung des Konzerns steuern wir in diesem Zusammenhang nach den Prinzipien des wertorientierten Managements. Unsere zentrale Kenngröße ist dabei der Fraport-Wertbeitrag.* Die einbehaltenen Gewinne dienen uns als Basis für zukünftige Investitionen und zur weiteren Steigerung des Unternehmenswerts.

(*Fraport-Wertbeitrag meint die Differenz des EBIT und der Kapitalkosten (= Fraport-Assets × Kapitalkostensatz). Seit Beginn des Geschäftsjahres 2015 werden das EBIT und die Fraport-Assets um die Vorsteuerergebnisse sowie die Buchwerte der At-Equity bewerteten Konzern-Gesellschaften erweitert. Auf diese Weise zieht Fraport nicht nur die konsolidierten Gesellschaften sondern auch die At-Equity bewerteten Gesellschaften in die wertorientierte Steuerung mit ein.)

Alle Details zu den folgenden Themen finden Sie im Bericht „2016 Kompakt".