• Startseite
  • Fraport-Verkehrszahlen im September und in den ersten neun Monaten 2019: Stabiles Wachstum in Frankfurt

Fraport-Verkehrszahlen im September und in den ersten neun Monaten 2019: Stabiles Wachstum in Frankfurt

Interkontinentalverkehr treibt Passagierplus in Frankfurt / Gemischtes Bild an den internationalen Beteiligungsflughäfen

14.10.2019
Ausgabe 45/2019

FRA/sk – Der Flughafen Frankfurt zählte im September 2019 rund 6,7 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,3 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Mit 46.713 Starts und Landungen stieg die Zahl der Flugbewegungen analog dazu um 1,7 Prozent. Die Summe der Höchststartgewichte verzeichnete ebenfalls ein Plus von 1,4 Prozent auf gut 2,9 Millionen Tonnen. Das Cargo-Aufkommen hingegen sank aufgrund der anhaltenden weltweiten Konjunkturschwäche um 5,5 Prozent auf 174.789 Tonnen.

In den ersten neun Monaten des Jahres notierte der Flughafen Frankfurt einen Anstieg von 2,3 Prozent auf rund 54 Millionen Passagiere. Wachstumstreiber war im bisherigen Jahresverlauf überwiegend der Interkontinentalverkehr (plus 3,4 Prozent). Demgegenüber stand eine schwächere Entwicklung des Kontinentalverkehrs (plus 1,7 Prozent). Die Zahl der Flugbewegungen wuchs auf insgesamt 392.549 Starts und Landungen. Die Summe der Höchststartgewichte stieg um 1,9 Prozent auf knapp 24,3 Millionen Tonnen. Lediglich das Cargo-Volumen verringerte sich um 2,9 Prozent auf annähernd 1,6 Millionen Tonnen.

Die Flughäfen des internationalen Portfolios zeigten in den ersten neun Monaten ein gemischtes Bild und verzeichneten im September überwiegend Rückgänge im Passagieraufkommen. Hintergrund sind die weltweit schwächere konjunkturelle Entwicklung sowie die Insolvenzen mehrerer Airlines und Reiseveranstalter, deren Kapazitätsangebot kurzfristig nicht vollständig durch andere Anbieter aufgefangen werden konnte. Der slowenische Airport in Ljubljana verbuchte in den ersten neun Monaten ein Plus von 1,9 Prozent auf rund 1,5 Millionen Fluggäste (im September minus 10,1 Prozent auf 172.387 Passagiere). Die Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre in Brasilien wuchsen auf zusammen gut 11,3 Millionen Fluggäste, ein Anstieg von 4,6 Prozent (im September minus 5,4 Prozent auf etwa 1,2 Millionen Passagiere). Der peruanische Flughafen in Lima erreichte ein Plus von 6,7 Prozent auf rund 17,6 Millionen Passagiere (im September plus 7,8 Prozent auf annähernd 2 Millionen Fluggäste).

Die 14 griechischen Regionalflughäfen schlossen die ersten neun Monate des Jahres mit einem leichten Zuwachs von 1,0 Prozent auf knapp 26,2 Millionen Fluggäste ab (im September minus 1,6 Prozent auf knapp 4,5 Millionen Passagiere). Die bulgarischen Twin Star-Flughäfen Varna und Burgas verbuchten einen Rückgang um 11,6 Prozent auf insgesamt rund 4,6 Millionen Passagiere (im September minus 10,8 Prozent auf 703.163 Fluggäste). Mit rund 29,1 Millionen Passagieren verzeichnete der Flughafen Antalya in der Türkei ein Plus von 10,0 Prozent (im September plus 9,3 Prozent auf etwa 4,8 Millionen Fluggäste). Der russische Flughafen St. Petersburg zählte rund 15,2 Millionen Passagiere. Das entspricht einem Zuwachs von 8,1 Prozent (im September plus 5,0 Prozent auf annährend 2 Millionen Fluggäste). Das Passagieraufkommen am Flughafen Xi’an in China stieg um 6,2 Prozent auf gut 35,6 Millionen Fluggäste (im September plus 5,9 Prozent auf knapp 4 Millionen Passagiere).

Bildmaterial in druckfähiger Qualität steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Kontakt

Torben Beckmann

Torben Beckmann

Stellv. Leiter Media Relations, Sprecher Wirtschaft
und Finanzen

Tel.: +49 69 690 - 70553

Torben Beckmann