• Startseite
  • Fraport-Verkehrszahlen im Oktober 2019: Wachstumsdynamik schwächt ab

Fraport-Verkehrszahlen im Oktober 2019: Wachstumsdynamik schwächt ab

Passagier-Aufkommen in Frankfurt mit leichtem Plus / Unterschiedliche Entwicklung an internationalen Beteiligungsflughäfen

13.11.2019
Ausgabe 50/2019

FRA/ml – Der Flughafen Frankfurt zählte im Oktober 2019 etwa 6,4 Millionen Fluggäste, ein Plus von 1,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Kumuliert über die ersten zehn Monate des Jahres stieg die Zahl der Passagiere um 2,2 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen nahm im Oktober um 1,3 Prozent auf 45.938 Starts und Landungen ab. Die Summe der Höchststartgewichte reduzierte sich leicht um 0,3 Prozent auf rund 2,8 Millionen Tonnen. Das Cargo-Aufkommen ging um 7,3 Prozent auf 179.273 Tonnen zurück. Insgesamt spiegelten sich das schwächere weltweite Wirtschaftswachstum und Angebotsreduzierungen sowie Insolvenzen einzelner Airlines in der Verkehrsentwicklung im Oktober wider.

Auch an einigen internationalen Beteiligungsflughäfen wirkten sich diese Effekte aus. Der slowenische Airport in Ljubljana zählte 99.231 Fluggäste (minus 38,5 Prozent). Die beiden brasilianischen Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre notierten gemeinsam einen Rückgang von 2,5 Prozent auf etwa 1,3 Millionen Fluggäste. Der Flughafen Lima (Peru) verbuchte einen Anstieg von 2,6 Prozent auf fast 2,0 Millionen Passagiere. Die 14 griechischen Regionalflughäfen wuchsen insgesamt um 1,6 Prozent auf rund 2,5 Millionen Passagiere. Das Aufkommen an den beiden bulgarischen Twin Star-Flughäfen verringerte sich um 5,7 Prozent auf 145.772 Fluggäste. Der Airport in Antalya (Türkei) steigerte hingegen die Passagierzahlen um 10,7 Prozent auf rund 4,1 Millionen Passagiere. Ebenfalls einen Anstieg verzeichnete der Flughafen in St. Petersburg (Russland) mit einem Plus von 10,6 Prozent auf rund 1,7 Millionen Fluggäste. Mit einem Zuwachs von 3,4 Prozent erhöhte der chinesische Airport in Xi’an seine Passagierzahlen auf über 4,1 Millionen Fluggäste.

Bildmaterial in druckfähiger Qualität steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Kontakt

Torben Beckmann

Torben Beckmann

Stellv. Leiter Media Relations, Sprecher Wirtschaft
und Finanzen

Tel.: +49 69 690 - 70553

Torben Beckmann