Hauptbetriebsrichtung & Rückenwind

Hauptbetriebsrichtung & Rückenwindkomponente

Insbesondere westlich des Flughafens liegen Wohngebiete nahe am Flughafen, die bei Ostbetrieb von landenden Maschinen niedrig überflogen werden.

Auch deshalb ist der Westbetrieb das bevorzugte Betriebsrichtungsszenario am Frankfurter Flughafen.

Um den Anteil des 25-Betriebes zu erhöhen und damit die o.g. Gebiete weiter zu entlasten, wurde eine stärkere Ausnutzung der gegenwärtig zulässigen Rückenwindkomponente von 5 Knoten getestet und im Jahr 2011 umgesetzt. 

Für eine noch stärkere Nutzung der Westbetriebsrichtung durch die Erhöhung der zulässigen Rückenwindkomponente steht eine Grundsatzentscheidung auf Ebene der Internationalen Organisation für die Zivilluftfahrt (ICAO) aus.