Tagung "Mobilität 2100" am 7. Juni 2018

Keyvisual Mobilität 2100

 

Digitalisierung – Vernetzter Alltag

Donnerstag, 7. Juni 2018 im Forum Colosseo Frankfurt

Die Digitalisierung ist seit Jahren allgegenwärtig. Sie und das Internet sind Grundlage für die heutige Vernetzung: Vernetzung zwischen Menschen, Vernetzung zwischen Mensch und Technik und zwischen der Technik untereinander.

Heute ist Vernetzung ein fester Bestandteil in unserem Alltag geworden und wir können uns ein Leben ohne sie kaum vorstellen. Kinder wachsen ganz selbstverständlich mit Smartphones auf und sind erstaunt, wenn Digital Immigrants von der Zeit vor dem Smartphone erzählen. Aber es gab sie, die Zeit, als man selbst in den Kühlschrank schauen musste, um zu wissen, was auf die Einkaufsliste muss oder man eine Fahrt von Frankfurt nach Berlin ohne Auto tagelang im Voraus planen musste.

Die Digitalisierung ist in allen Bereichen spürbar präsent. Davon ist der Mobilitätsbereich nicht ausgeschlossen. Im Gegenteil: Dort gibt es großes Potenzial, die Planung der Mobilität zu vereinfachen und zeitlich, räumlich, monetär und umwelttechnisch effizienter zu gestalten. Dazu gibt es viele Ansätze. Fakt ist, dass es kaum eine Mobilitätsdienstleistung gibt, die keinen digitalen Ansatz verfolgt. Ob es das ÖPNV-Ticket ist, das mit dem Smartphone gebucht wird, das Taxi, das über eine App geordert und bezahlt wird oder eine Route, die über die Navigationsanwendung gesucht wird, all das ist fester Bestandteil unseres Mobilitätsverhaltens. Mit der Nutzung des digitalen Mobilitätsangebots generieren wir Daten, die dann dazu verwendet werden können, die Mobilitätsabläufe von uns persönlich, aber auch aus der Meta-Ebene betrachtet, noch effektiver für uns als Gesellschaft zu gestalten. Aber was passiert außerdem mit diesen Daten? Und welche Daten sind das genau?

Auf der Tagung „Mobilität 2100“ möchten wir im siebten Jahr unter dem Titel „Digitalisierung – Vernetzter Alltag“ diese Thematik beleuchten und gemeinsam mit Ihnen die Vor- und Nachteile der Digitalisierung und der daraus resultierenden Vernetzung für den Mobilitätssektor diskutieren. Dazu haben wir Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Bereichen eingeladen, um unserem breiten Publikum Impulse, Anregungen und Denkanstöße zu geben.

Hier stehen Ihnen die Präsentationen der einzelnen Vorträge zur Verfügung

Begrüßung & Einführung in das Thema "Digitalisierung"

  • Prof. Petra K. Schäfer, Professorin für Verkehrsplanung, Frankfurt University of Applied Sciences
  • Claudia Uhe, Leiterin Unternehmensentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit, Fraport AG
 
Vorträge
  • Digitalisierung von Fahrraddaten, Julia Boss, Byke Mobility
  • Digitalisierung und Städtebau – Chancen und Risiken der Smart Cities Dr. Klaus Englert, Autor und freier Journalist
  • Digitalisierungen – Risiken und Nebenwirkungen im Alltag Eva Wolfangel, freischaffende Wissenschaftsjournalistin
Einklappen

Tagungsband

Den Tagungsband 2018 kann hier heruntergeladen werden.

Einklappen

Rückblicke: Tagungen 2017 und 2016

2017

Thema: Teilen - Notwendigkeit oder Lebensphilosophie

Rückblick auf die Tagung Mobilität 2017

2016

Thema: Beeinflussung des Mobilitätsverhaltens durch Bildung - eine generationsübergreifende Aufgabe

Rückblick auf die Tagung Mobilität 2016

Einklappen

Kontakte

UMS-Logo

Moderation

Stephan Lunau
Partner
UMS Consulting GmbH & Co. KG

Logo Frankfurt University of Applied Sciences

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Petra K. Schäfer
und Katharina Lux
Frankfurt University of Applied Sciences

Fraport AG

Frankfurt Airport Services Worldwide

Sebastian Linzbauer
Unternehmensentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit

Tel.: 069 690-77288

Kontaktformular
Einklappen