Was ist Steeper Approach?

Steeper Approach ist ein Projekt für die Erforschung eines steileren Anflugverfahrens, welches vom Forum Flughafen und Region (FFR) beauftragt wurde. Das Vorhaben wird gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) erforscht.

Dabei sind vor allem in entfernten Anflugbereichen (> 6 NM/ > 11 km) Lärmreduktionen von bis zu 6 dB(A) im Maximalpegel möglich. Diese folgen aus dem steileren Anflugwinkel: Ab einer Höhe von etwa 8.000 Fuß (ca. 2.400 m) wird der Landeanflug in einem 4,49 Grad Winkel eingeleitet. Im weiteren Verlauf erfolgt ab einer Höhe von etwa 2.000 Fuß (600 m) eine Anpassung durch den ILS-Leitstrahl auf einen Winkel von 3,0 oder 3,2 Grad.

Das Anflugverfahren mit einem Winkel von 4,49 Grad liegt noch weit abseits üblicher Verfahren und wird vorerst beim Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung beantragt werden müssen. Selbst bei positiven Monitoring-Ergebnissen kann eine Einführung des Steeper Approach-Verfahrens frühestens in einigen Jahren erfolgen.