CEIV-Pharma-Zertifikat

25.04.2018

IATA-Auszeichnung für Transport von zeitkritischen undtemperaturempfindlichen Gütern / weltweit erster CEIV-Pharma zertifiziertertemperaturgeführter Vorfeldtransport / feierliche Übergabe bei der IATAGround Handling Conference in Doha

Die Fraport AG wurde vom Airline-Verband IATA mit dem CEIVPharma-Zertifikat ausgezeichnet. Damit ist Frankfurt der größte Flughafen weltweit mit einem durchgängig zertifizierten Pharmaprozess. Die internationale Klassifizierung CEIV (Center of Excellence for Independent Validators in Pharmaceutical Logistics) bestätigt einen zuverlässigen Umgang mit zeitkritischen und temperaturempfindlichen Gütern. Den globalen Standard hat die IATA entwickelt. Damit werden Fluggesellschaften, Handling-Unternehmen und Spediteure unterstützt, international gültige Regeln und Normen für Pharmagüter einzuhalten.

Martin Bien, Geschäftsbereichsleiter Bodenverkehrsdienste der Fraport AG, nahm die Auszeichnung im Rahmen der IATA Ground Handling Conference in Doha entgegen. „Mit der IATA-CEIV-Pharma-Zertifizierung bietet der Flughafen Frankfurt als einer der größten Pharma-Hubs weltweit einen durchgehend zertifizierten Abfertigungsprozess. Das Ramp Handling ist dabei mit einem eigenen Zertifikat eingeschlossen“, so Bien.

2017 wurden am Flughafen Frankfurt mehr als 100.000 Tonnen Impfstoffe, Arzneimittel und weitere Pharmaprodukte umgeschlagen. Das Wohl vieler Menschen hängt von einem erstklassigen Umgang der sensiblen Güter ab. Die Standards dieser logistischen Herausforderung sind daher sehr hoch. Um sie zu erreichen, sind ein Qualitätsmanagement, Schulungen aller Prozessbeteiligten sowie eine Infrastruktur, die eine produktspezifische Abfertigung und Lagerung ermöglicht, essenziell.Seit über 20 Jahren bietet das Ramp Handling der Fraport AG am Standort Frankfurt einen Thermotransporter für temperaturgeführte Sendungen an. Als erstes Ground Equipment weltweit wurde er nun ebenfalls im Zuge des Zertifizierungsprozesses mit berücksichtigt. Er ermöglicht den Transport von Main und Lower Deck-Einheiten punktgenau im Bereich -30 bis +30 Grad Celsius. Zusätzlich ist der Transporter mit einem elektronischen Temperaturüberwachungssystem und Tracking-Möglichkeiten ausgestattet.

„Wir erwarten bei Pharmatransporten auch in Zukunft gute Wachstumschancen“, macht Martin Bien deutlich. „Die CEIV-Zertifizierung durch die IATA zeigt, dass die Fraport AG bereits heute die erforderliche Infrastruktur und das nötige Know-how besitzt. Damit sind wir auf künftige Herausforderungen von Industrie und Versendern vorbereitet.“