Wertschaffung

Wertschaffung 2016

Unter Wertschaffung verstehen wir die kontinuierliche Steigerung unseres Unternehmenswerts, die Sicherung und Verbesserung der Rentabilität bei gleichzeitiger Wahrung des finanziellen Gleichgewichts. Ziel der Wertschaffung ist ein profitables Wachstum und das langfristige Erwirtschaften eines positiven Wertbeitrags in allen Geschäftsfeldern. Die Entwicklung des Konzerns steuern wir in diesem Zusammenhang nach den Prinzipien des wertorientierten Managements. Unsere zentrale Kenngröße ist dabei der Fraport-Wertbeitrag.* Die einbehaltenen Gewinne dienen uns als Basis für zukünftige Investitionen und zur weiteren Steigerung des Unternehmenswerts.

(*Fraport-Wertbeitrag meint die Differenz des EBIT und der Kapitalkosten (= Fraport-Assets × Kapitalkostensatz). Seit Beginn des Geschäftsjahres 2015 werden das EBIT und die Fraport-Assets um die Vorsteuerergebnisse sowie die Buchwerte der At-Equity bewerteten Konzern-Gesellschaften erweitert. Auf diese Weise zieht Fraport nicht nur die konsolidierten Gesellschaften sondern auch die At-Equity bewerteten Gesellschaften in die wertorientierte Steuerung mit ein.)

Alle Details zu den folgenden Themen finden Sie im neuen Bericht „2016 Kompakt".

Kontinuierliche Verbesserung unserer Dienstleistungen, widergespiegelt in einer hohen Zufriedenheit unserer Kunden. Sicherung der Hub-Funktion des Standorts Frankfurt und Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns.

Der Kunde steht für uns an erster Stelle. Das drückt auch unser neues Leitbild „Gute Reise! Wir sorgen dafür“ aus. Wir betrachten Fluggäste, Fluggesellschaften, die Fracht-Community und die Retail-Konzessionäre als unsere Hauptkunden, die wir durch attraktive Angebote und besten Service überzeugen wollen. Mieterinnen und Mieter finden an den Standorten der Fraport AG ein optimales Umfeld für ihr Geschäft. Mit den Behörden arbeiten wir besonders im Bereich Sicherheit eng zusammen.

Auszeichnungen

Im Flieger online shoppen

Nach der umfassenden Neugestaltung der Frankfurt Airport-Website und -App im Vorjahr wurde die Multichannel-Strategie konsequent weiterentwickelt. Passagieren und Kunden soll zu jedem Zeitpunkt ihrer Reise ein optimales Einkaufserlebnis geboten werden. In ausgewählten Lounges können Reisende per iPad oder dem eigenen Handy in den Flughafenshops einkaufen und sich die Waren binnen einer halben Stunde in die Lounge liefern lassen. Die Pilotphase des Projekts wurde 2016 erfolgreich abgeschlossen, die Umsetzung in den Regelbetrieb ist für 2017 geplant. Vor Ort und über die Homepage profitieren Besucher und Passagiere, die am Flughafen einkaufen, vom weltweit einzigartigen Prämien- und Loyalitätsprogramm „Frankfurt Airport Rewards“.  

Einklappen

82 Prozent zufriedene Passagiere

„Great to have you here!“ heißt das 2010 gestartete Serviceprogramm, mit dem es uns gelungen ist, die Zufriedenheit der Fluggäste am Flughafen Frankfurt mit Qualität und Service in den sechs vergangenen Jahren von 70 Prozent auf 82 Prozent zu erhöhen. In fünf Teilprogrammen wurden vor allem die Orientierung und Wegeführung, das Ambiente und der Komfort im Terminal sowie das Angebot an Entspannungs-, Arbeits- und Entertainment-Möglichkeiten deutlich verbessert. Zum positiven Bild des Flughafens tragen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei, die nicht täglich Kontakt mit Passagieren haben. Über 1.000 von ihnen haben sich im Berichtsjahr bereits zum „Service-Botschafter“ schulen lassen. Wenn sie sich auf dem Weg zu Terminen oder nach Feierabend im Terminal aufhalten, sind sie für Passagiere jederzeit ansprechbar und helfen gerne weiter.

Einklappen

Gemeinsames Marketing mit Airlines

Für unsere Airline-Kunden bieten wir mit dem Customer Service Center eine direkte Kontaktmöglichkeit bei Problemen im operativen Betrieb und eine frühzeitige Informationsquelle im Fall von Baumaß- nahmen oder Betriebsänderungen. Auch in ihrer strategischen Planung in Bezug auf den Hub FRA unterstützt und berät Fraport die Fluggesellschaften. Neben gemeinsamen Marketingmaßnahmen sollen vor allem Passagier- und VIP-Services an die jeweiligen Bedürfnisse der Länder angepasst werden.

Einklappen

Gute Noten für den Frachtstandort FRA

Nach mehreren Jahren wurde 2016 erstmals wieder eine Kundenzufriedenheitsanalyse für den Cargo-Bereich durchgeführt. Im Kundenbarometer Cargo, für das über 90 in FRA ansässige Airlines, General Sales Agents, Speditionen und Cargo Handler befragt wurden, äußerten sich rund 70 Prozent der Kunden zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Standort und würden ihn auch weiterempfehlen.

Mit dem 2015 eingeführten Cargo Community System „FAIR@Link“ verfügt der Flughafen über eines der weitreichendsten IT-Systeme weltweit. Die Datenplattform ermöglicht es ihren Nutzern, relevante Sendungsdaten über Unternehmensgrenzen hinweg auszutauschen. Spediteure, Cargo Handler und der Zoll sind ebenfalls an das System angeschlossen. Dadurch ist es gelungen, Schnittstellen zu vereinfachen und Abläufe zu verbessern.

Einklappen