Fraport-Hauptversammlung: Aktionäre erhalten Dividende von 1,50 Euro je Aktie

Aktionäre entlasten Vorstand und Aufsichtsrat / Dividendenerhöhung um 15 Cent je Aktie

23.05.2017
Ausgabe 33/2017

FRA/sc – Auf der 16. ordentlichen Hauptversammlung der Fraport AG stimmten die Aktionärinnen und Aktionäre dem Dividendenvorschlag von 1,50 Euro je Aktie zu. Die Zustimmung lag bei 99,99 Prozent. Damit steigt die Dividende für das Geschäftsjahr 2016 um 15 Cent je Aktie. Zuletzt war die Dividende für das Geschäftsjahr 2014 erhöht worden.

Außerdem entlasteten die Anteilseigner den Vorstand (99,76 Prozent Zustimmung) und den Aufsichtsrat (96,05 Prozent Zustimmung) der Flughafenbetreiber-Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2016. Zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Schulte über das abgelaufene Geschäftsjahr berichtet und die Fragen der Aktionärinnen und Aktionäre beantwortet.

Zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßte die Fraport AG insgesamt 1.115 Aktionärinnen und Aktionäre. Der Aufsichtsratsvorsitzende Karlheinz Weimar eröffnete die Versammlung in der Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst um 10 Uhr und schloss sie um 15:22 Uhr.

Eine Online-Pressemappe mit allen Informationen zur diesjährigen Hauptversammlung finden Sie im Pressebereich unter http://www.fraport.de/de/presse.html.
 

Bildmaterial in druckfähiger Qualität steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Kontakt

Torben Beckmann

Torben Beckmann

Stellv. Leiter Pressestelle, Sprecher für Wirtschaft und Finanzen

Fraport AG
Frankfurt Airport Services Worldwide
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)
60547 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 690 - 70553
Torben Beckmann