Duale Studiengänge

Duale Studiengänge

8 Studiengänge

4 Hochschulen

Die Ausbildung junger Menschen steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Mit unserem breiten Spektrum an interessanten Dualen Studiengängen bieten wir Schulabgängern die Möglichkeit, eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu erlangen und sich zielgerichtet auf eine spätere Tätigkeit in der zukunftsträchtigen Luftverkehrsbranche vorzubereiten.

Bitte bewerben Sie sich nur dann bei uns, wenn Sie noch nicht über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium verfügen. Eine Zweitausbildung oder Umschulung können wir auf Grund der begrenzten Zahl von Ausbildungsplätzen nicht ermöglichen.

Bei uns werden jährlich circa 110 junge Menschen in 23 kaufmännischen und technischen Berufen sowie 9 Dualen Studiengängen ausgebildet. Aufgrund dieser Vielfältigkeit, haben wir für jeden Schulabschluss etwas im Angebot. Zusätzliche Informationen finden Sie in den Beschreibungen der einzelnen Dualen Studiengänge.

Bachelor of Arts, Luftverkehrsmanagement (m/w)

Boomende Branche braucht qualifizierten Nachwuchs  

Der Luftverkehr boomt. Durch die zunehmende Globalisierung der Weltwirtschaft gewinnt der Luft­ver­kehr als wichtiges "Bindeglied" multinational operierender Unternehmen weiter an Bedeutung. In den nächsten Jahren ist ein Anstieg im Luftverkehr von circa 5 Prozent jährlich zu erwarten. Die zunehmende Nach­frage in diesem Sektor kann nur durch das Bilden strate­gischer Partnerschaften aller am Luft­verkehr beteiligten Unternehmen bewältigt werden. Durch unternehmensübergreifende Kooperationen können nachhaltige Synergieeffekte geschaffen und konsequent genutzt werden.

Der Studiengang Luftverkehrsmanagement trägt diesen Erfordernissen Rechnung und bietet eine fach­lich fundierte Ausbildung in einem spannenden Umfeld mit vielfältigen späteren Ein­satz­möglich­keiten. Interdisziplinäres Denken und vernetztes Handeln werden durch eine enge Kooperation mit den strategischen Partnern im Rahmen dieses Studiengangs ge­för­dert. Den Mitarbeiterinnen und Mit­arbeitern von morgen soll schon heute eine breite Wissens­basis vermittelt werden, damit diese zu­künftig unternehmensübergreifend praktische Problemstellungen lösen und Projekte in der Luftver­kehrs­wirtschaft planen und umsetzen können.

Ihr Profil:

  • Sie haben großes Interesse an betriebswirtschaftlichen Zu­sammenhängen.
  • Sie haben Spaß an Fremdsprachen.
  • Der Umgang mit Zahlen bereitet Ihnen keine Mühe.
  • Sie finden Lösungen im Dialog.

Was Sie bei uns lernen:

Die Ausbildung findet im Wechsel zwischen der Frankfurt University of Applied Science und der Fraport AG statt und dauert insgesamt drei Jahre (6 Se­mester). Die Theorie­phasen an der Frankfurt University of Applied Science und die betrieblichen Studienphasen dauern jeweils 13 Wochen. Vorge­sehen sind auch fachbezogene Praktika an einem anderen Ver­kehrsflug­hafen oder in einem anderen Unternehmen im In- oder Ausland.

Während den Lehrveranstaltungen an der Frankfurt University of Applied Science er­wer­ben Sie um­fassende Kenntnisse der allge­mei­nen Betriebswirtschaftslehre, der Luftverkehrswirtschaft und der Logistik. Auch Englisch ist fester Bestandteil des Curriculums. Die luftverkehrsbezogenen Vorlesungen werden von Ex­perten der Branche gehalten – Sie er­halten da­durch Kenntnisse und Wissen aus erster Hand direkt aus der Praxis. In den betrieblichen Studienphasen werden Projekte be­ar­beitet. Die enge Ver­zahnung von Theorie und Praxis ermög­licht den Stu­dieren­den einen ganzheitlichen Einblick in die ver­schiedenen Prozessketten des Luftverkehrs.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (der schulische Teil ist nicht aus­reichend).
  • Ihre Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sind nicht schlechter als "befriedigend"; Englisch haben Sie bis zum Abitur beibehalten.

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren:

Interessenten an diesem Studiengang müssen sich bei der Fraport AG um die Aufnahme in das Pro­gramm be­werben. Sie durchlaufen dann ein mehrstufiges Auswahlverfahren, das an den Anforderungen der Fraport AG und des Berufsprofils aus­gerichtet ist. Eine zusätzliche Zu­lassungsbeschränkung (Numerus clausus) existiert für diesen Stu­dien­gang nicht.

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre - eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Arts in Luftverkehrs­mana­gement.

Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten:

Im Rahmen der Entwicklung von Nachwuchskräften gibt es eine Fülle von internen Weiter­bildungsmöglichkeiten. Für einige ausgewählte Nachwuchsführungskräfte besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem durch die Fraport AG geförderten internationalen MBA-Studiengang.

Einklappen

Bachelor of Arts, Immobilienwirtschaft (m/w)

Stellen Sie sich den Flughafen Frankfurt als eine "Stadt in der Stadt" vor. Hier trifft sich die Welt um zu reisen, einzukaufen und zu arbeiten. Für die Zukunft wollen wir uns als erste Im­mo­bilienadresse und attraktiver Einkaufs-, Konferenz-, Über­nach­tungs- und Er­lebnis­standort positionieren. Bereits heute stellen die immobilienwirtschaftlichen Aktivitäten das ertrag­reichste Geschäftsfeld des Fraport-Konzerns dar. Es gibt zirka 250 Laden­geschäfte und Restaurants am Flughafen, insgesamt rund 600 Mieter, 1,25 Millionen m² vermietbare Fläche und circa 20.000 Parkplätze in unmittelbarer Flughafennähe.

Um unseren Kunden optimalen Service zu bieten, und um die Ent­wicklung der "Immobilie Flughafen" voranzutreiben, ist qualifi­ziertes Fachpersonal erforderlich.

Ihr Profil:

  • Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und zukünftig insbesondere im persönlichen Umgang mit unseren Ge­schäftspartnern: z. B. Mieter, Architekten, Mitarbeiter von Banken und Behörden.
  • Der Umgang mit kaufmännischen Daten fällt Ihnen leicht: z. B. Ermittlung von Mieten, Konzessionsabgaben und Immo­bil­ien­preisen, Begleitung von Bauvorhaben, Flächenerschließungen und deren Finan­zierung.
  • Sie haben Interesse an Rechtsfragen: z. B. Mietrecht, Steuer­recht, Möglichkeiten der Vertragsgestaltung.

Was Sie bei uns lernen:

Ihre praktische Ausbildung findet in unseren Bereichen Handels- und Vermietungs­management, Immobilien- und Facility Manage­ment, Flug- und Terminalbetrieb, Ausbau, Controlling, Finanzen, Rechnungswesen sowie Personalserviceleistungen statt. Ausbil­dungs­phasen bei Partnerbetrieben der Immobilien­wirt­schaft runden Ihre Ausbildung ab.

Ihre theoretische Ausbildung erhalten Sie in weiten Teilen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Standort Mannheim. Die Vorlesungen dort finden in Blockform statt. Mit aus­bildungs­begleitendem betrieblichen Unterricht und durch ein vielfältiges betriebliches Seminarangebot unterstützen wir Sie dabei, Ihr er­worbenes Wissen zu vertiefen und zu erweitern.

Was wir von Ihnen erwarten:

Ausschließlich Bewerber/-innen mit Allgemeiner Hochschulreife. Ihre Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Eng­lisch sind nicht schlechter als "befriedigend".

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre - eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Arts, Studiengang Immobilienwirtschaft.

Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten:

Im Rahmen der Entwicklung von Nachwuchskräften gibt es eine Fülle von internen Weiter­bildungsmöglichkeiten. Für einige ausgewählte Nachwuchsführungskräfte besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem, durch die Fraport AG geförderten internationalen MBA-Studiengang.

Dieser Beruf wird nicht jedes Jahr ausgebildet!

Einklappen

Bachelor of Engineering, Informationstechnik (m/w)

Großrechnersysteme, über 120 dezentrale Systeme, mehr als 4.000 Arbeitsplatzsysteme

Die rasante Entwicklung der Informationstechnologie stellt eine große Hilfe, aber auch eine Herausforderung an einen Flughafen und seine vielfältigen Informationsmedien dar. Koordination und stetige Verbesserung bestehender Systeme z.B. der IT-Infrastruktur und deren Anpassung an flughafenspezifische Bedürfnisse sind unerlässlich für den reibungslosen Ablauf des Flugbetriebs.

Ihr Profil:

  • Sie haben Interesse an Informationssystemen und Freude am Problemlösen, Koordinieren und Organisieren
  • Strukturiertes Denken ist Ihnen vertraut

Was Sie bei uns lernen:

Die theoretische und praktische Ausbildung findet im Wechsel (jeweils etwa drei Monate) zwischen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Standort Mannheim, und der Fraport AG statt.

Die Ausbildung am Flughafen findet in unserem Servicebereich "Informations- und Kommuni­kations­dienst­leistungen" (IUK) statt. Schwerpunkte liegen in der An­wen­dungs­entwicklung und -anpassung der zum Teil flug­hafen­spezifischen Kommuni­kations- und Informa­tions­systeme.

Die Ausbildungsbereiche der Fraport AG geben den Aus­zu­bildenden die Möglichkeit der Vertiefung ihres Wissens in den Disziplinen Netzwerk-Management, DV-Betrieb, System­mana­ge­ment, Vertrieb und Kundenberatung. Weitere Aus­bildungs­schwerpunkte sind Betriebswirtschaft und Projekt­management.

Studienschwerpunkte sind vor allem mathematische Methoden der Informatik, Programmieren, Software-Engineering, Daten­banken, Netzwerktechnik, innovative Rechner­architekturen sowie Multimedia. Ein vierwöchiges Praktikum ist der ersten Theorie­phase in Mannheim vorgeschaltet.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Die Note in Deutsch ist nicht schlechter als „befriedigend“ und in Mathematik mindestens „gut“
  • Grundkenntnisse der EDV und Informatik

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre – eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben nach einem sechssemestrigen Studium und Anfertigen einer abschließender Bachelorarbeit einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Engineering, Informationstechnik

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von IT-interessierten jungen Frauen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die:

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Coblitzweg 7
68163 Mannheim

Einklappen

Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik, Studienrichtung IT-Risikomanagement und Auditing (m/w)

Komplexe Anforderungen des IT-Risikomanagements und Auditing für sichere und wirtschaftliche Systeme

Die Unterstützung von komplexen administrativen Flughafen-Kern-Prozessen durch innovative IT‑Systeme ist eine Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Für die Entwicklung und Anwendung solcher IT‑Systeme sind sowohl solides betriebs­wirtschaftliches Wissen als auch grundlegende Kenntnisse der Informatik notwendig. Die Wirtschaftsinformatik vereint beide Gebiete und bildet die Schnittstelle zwischen den betriebswirtschaftlichen Aspekten und den technischen Systemvoraussetzungen. Die Studienrichtung IT-Risikomanagement und Auditing ist auf die Belange der IT-Sicherheit spezialisiert.

Ihr Profil:

  • Sie haben Interesse an Informations- und Kommunikations­systemen und Betriebswirtschaft.
  • Sie analysieren gerne komplexe Geschäftsprozesse unter Berücksichtigung der IT-Sicherheit.
  • Strukturiertes Denken ist Ihnen vertraut.

Was Sie bei uns lernen:

Die theoretische und praktische Ausbildung findet im Wechsel (jeweils etwa drei Monate) zwischen der DHBW, Standort Villingen-Schwenningen und der Fraport AG statt. Die Ausbildung am Flughafen findet in unserem Servicebereich "Informations- und Kommuni­kations­dienst­leistungen" statt. Schwerpunkte sind dabei das IT-Risikomanagement, die Methodik und Modelle für den Prüfprozess in der IT-Sicherheit sowie die Erstellung von Sicherheitskonzepten. Außerdem müssen betriebswirtschaftliche Themen aus dem Geschäftsprozess durch die IT und die IT-Sicherheit umgesetzt werden.

Der ersten Theorie­phase in Villingen-Schwenningen ist ein vierwöchiges Praktikum vorgeschaltet.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Die Noten in den Fächern Deutsch und Englisch sind nicht schlechter als "befriedigend" und im Fach Mathematik mindestens "gut".
  • Grundkenntnisse der EDV und Informatik

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre – eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben nach einem sechssemestrigen Studium und dem Anfertigen einer abschließenden Bachelorarbeit einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik.

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die:

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Villingen-Schwenningen
Friedrich-Ebert-Straße 30
78054 Villingen-Schwenningen

Einklappen

Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik (m/w)

Unterstützung komplexer administrativer Flughafen-Kern-Prozessen durch innovative IT-Systeme

Die Lösung von komplexen administrativen Flughafen-Kern-Prozessen durch innovative IT‑Systeme ist eine Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Für die Entwicklung und Anwendung solcher IT‑Systeme ist sowohl ein solides betriebs­wirtschaftliches Wissen als auch grundlegendes Wissen der Informatik notwendig. Die Wirtschaftsinformatik vereint beide Gebiete und bildet die Schnittstelle zwischen den betriebswirtschaftlichen Aspekten und den Systemvoraussetzungen.

Ihr Profil:

  • Sie haben Interesse an Informations- und Kommunikations­systemen und Betriebswirtschaft.
  • Sie analysieren gerne komplexe Geschäftsprozesse.
  • Strukturiertes Denken ist Ihnen vertraut.

Was Sie bei uns lernen:

Die theoretische und praktische Ausbildung findet im Wechsel (jeweils etwa drei Monate) zwischen der Berufsakademie Rhein-Main, Standort Rödermark und der Fraport AG statt.

Die Ausbildung am Flughafen findet in unserem Servicebereich "Informations- und Kommuni­kations­dienst­leistungen" statt. Schwerpunkte liegen in der Analyse von komplexen Geschäftsprozessen sowie der Entwicklung und Betreuung entsprechender IT-Lösungen.

Neben Themen der Betriebswirtschaftslehre, sind weitere Studienschwerpunkte mathematische Methoden der Informatik, Softwareengineering, Prozessmodulierung und Beratung von Anwendern.

Entsprechend den breitgefächerten Ausbildungsinhalten sind Wirtschaftsinformatiker in vielen Bereichen einsetzbar.

Der ersten Theorie­phase in Rödermark ist ein vierwöchiges Praktikum vorgeschaltet.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Die Noten in Deutsch nicht schlechter als "befriedigend" und in Mathematik mindestens "gut".
  • Grundkenntnisse der EDV und Informatik

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre – eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben nach einem sechssemestrigen Studium und Anfertigen einer abschließender Bachelorarbeit einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik.

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die:

Berufsakademie Rhein-Main
- University of Cooperative Education -
Am Schwimmbad 3
63322 Rödermark

 

Einklappen

Bachelor of Science, Angewandte Informatik (m/w)

Flughafenspezifische Anwendungsentwicklung und Anwendungswartung

Die rasante Entwicklung der Informationstechnologie stellt eine große Hilfe, aber auch eine Herausforderung an einen Flughafen und seine vielfältigen Informations- und Kommunikationsmedien dar. Koordination und stetige Verbesserung bestehender Systeme und deren Anpassung an flughafenspezifische Bedürfnisse sind unerlässlich für den reibungslosen Ablauf des Flugbetriebs.

Ihr Profil

  • Sie haben Interesse an Informations- und Kommunikationssystemen und Freude am Problemlösen, Koordinieren und Organisieren
  • Strukturiertes Denken ist Ihnen vertraut und sind dazu in der Lage, englische Texte und Anweisungen, zu verstehen und umzusetzen.
  • Sie arbeiten gerne im Team.

Was Sie bei uns lernen:

Die theoretische und praktische Ausbildung findet im Wechsel (jeweils etwa drei Monate) zwischen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Standort Karlsruhe, und der Fraport AG statt.

Die Ausbildung am Flughafen findet in unserem Servicebereich "Informations- und Kommunikations­dienstleistungen" (IUK) statt. Dieser Bereich plant entwickelt und stellt IT zur Verfügung. Schwerpunkte liegen in der Anwendungsentwicklung und -anpassung der zum Teil flughafenspezifischen Informations- und Kommunikationssysteme und in der Prozess- und Lösungsberatung mit IT.

Die Ausbildungsbereiche der Fraport AG geben den Auszubildenden die Möglichkeit der Vertiefung ihres Wissens in den Disziplinen Software-Entwicklung, Systemintegration und Web-Entwicklung. Weitere Ausbildungsschwerpunkte sind Betriebswirtschaft und Projekt­management.

Ziel der Studienrichtung ist die Konzeption und Realisierung von Projekten der praktischen Informatik. Dabei werden ökonomische und consulting-spezifische Aspekte betrachtet. Studienschwerpunkte bilden neben den Kernfächern die Vertiefung des Projektmanagements, des Web-Engineerings, der Netz- und Kommunikationstechnik und der Datenbanken.

Ein vierwöchiges Praktikum ist der ersten Theoriephase in Karlsruhe vorgeschaltet.

Was wir von Ihnen erwarten:

  •  Allgemeine Hochschulreife
  • Die Noten in Deutsch nicht schlechter als "befriedigend" und in Mathematik mindestens "gut".
  • Grundkenntnisse der EDV und Informatik

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre – eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben nach einem sechssemestrigen Studium und Anfertigen einer abschließender Bachelorarbeit einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Science, Angewandte Informatik.

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die:

Baden-Wuerttemberg Cooperative State
University Karlsruhe
Erzbergerstraße 121 . 76133 Karlsruhe, Germany
https://www.dhbw-karlsruhe.de/inf-ai/

Einklappen

Bachelor of Engineering, Elektrotechnik (m/w), Studienrichtung Energie- und Umwelttechnik

Energieversorgung für die größte Arbeitsstätte Deutschlands

Die Immobilien und technischen Anlagen am Flughafen Frankfurt erfordern ein hohes Maß an Planungs- und Betriebskompetenz für die Ver- und Entsorgungstechnik der verschiedenen Versorgungsmedien – Strom-, Wärme-, Kälte- und Wasserversorgung. In der Zukunft wird es darauf ankommen, wie die verschiedenen technologischen Ansätze der Energie- und Umwelttechnik auf sinnvolle Weise miteinander kombiniert werden, um aus diesen Synergien nachhaltige Lösungen für ein systemübergreifendes und umweltschonendes Energiemanagement zu schaffen.

Ihr Profil:

  • Sie haben Interesse an Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik und Umwelttechnik.
  • Sie koordinieren und steuern gerne Prozesse.
  • Sie haben Teamgeist und denken systematisch.
  • Sie haben ein gutes Vorstellungsvermögen für technische Prozesse.

Was Sie bei uns lernen:

Die theoretische und praktische Ausbildung findet im Wechsel (jeweils etwa 3 Monate) zwischen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Standort Mannheim, und der Fraport AG statt.

Die Ausbildung bei Fraport findet hauptsächlich in unserem Servicebereich "Immobilien und Facility Management" (IFM) statt. Schwerpunkte liegen im Bereich der Ver- und Entsorgungstechnik.

Während des Studiums erwerben die Studierenden ein grundlegendes Verständnis und einen breiten Überblick über Verfahren zur Entwicklung und Anwendung von Techniken zur Energiegewinnung, -wandlung, -speicherung und -nutzung, sowie der Vernetzung von Energie- und Umwelttechnik.

Neben elektrotechnischem Grundlagenwissen werden auch Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, die für Entwurf und Einsatz von technischen Anlagen in der Energie- und Umwelttechnik notwendig sind. Darüber hinaus erwerben die Absolventen fundierte Kenntnisse über Geschäftsprozesse und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge.

Was wir von Ihnen erwarten:

  •  Allgemeine Hochschulreife
  •  Die Note in Deutsch  ist nicht schlechter als „befriedigend“ und in Mathematik mindestens „gut“.

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre – eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben nach einem sechssemestrigen Studium und Anfertigen einer abschließender Bachelorarbeit einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Engineering, Elektrotechnik, Studienrichtung Energie- und Umwelttechnik..

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die:

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Coblitzweg 7
68163 Mannheim


Einklappen

Bachelor of Engineering, Wirtschaftingenieurwesen (m/w)

Entwicklung der Infrastruktur und Immobilie des Frankfurter Flughafens

Der Flughafen Frankfurt zeichnet sich vor allem durch sein stetiges Wachstum aus. Der fortschreitende Ausbau des Flughafens, seiner Gebäude und Infrastruktureinrichtungen fordert ein hohes Maß an Kompetenz in den verschiedensten Disziplinen. Fachkräfte müssen über ein breit gefächertes Wissen verfügen, um eine optimale Lösung der vielschichtigen Probleme zu erreichen.

Ihr Profil:

  • Sie haben Interesse an Maschinenbau, Elektrotechnik, Informationstechnik und Betriebswirtschaft.
  • Sie koordinieren und steuern gerne Prozesse.
  • Sie haben Teamgeist und denken systematisch.
  • Sie haben ein gutes Vorstellungsvermögen für technische Prozesse.

 

Was Sie bei uns lernen:

Die theoretische und praktische Ausbildung findet im Wechsel (jeweils etwa 3 Monate) zwischen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Standort Mannheim, und der Fraport AG statt.

Die Ausbildung bei Fraport findet hauptsächlich in unserem Servicebereich "Immobilien und Facility Management" (IFM) statt. Schwerpunkte liegen im technischen Gebäude- und An­lagenmanagement.

Dem Bedarf an Fachkräften, die eine intensivere interdisziplinäre Ausbildung erhalten, wird der Studiengang Engineering gerecht. Die Interdisziplinarität kann fachlich und/oder betriebs­wirtschaftlich ausgelegt sein. Gleichzeitig erfolgt eine system­orientiertere Ausrichtung.

Anwendungen aus den Fachgebieten der Elektrotechnik, des Maschinenbaus, der Informationstechnik und der Betriebs­wirt­schaft greifen ineinander. Auch das Zusammenwachsen der ver­schiedenen Prozesse in einer übergreifenden Leitebene, die Planung und Steuerung technischer Prozesse mit den Ge­schäfts­prozessen und die Integration der Informations- und Kommunikationstechnik erfordern eine breite Ausrichtung in den technischen wie betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Ein vierwöchiges Praktikum ist der ersten Theorie­phase an der DHBW vorgeschaltet.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Die Note in Deutsch ist nicht schlechter als „befriedigend“ und in Mathematik mindestens „gut“.

 

Ausbildungsdauer:

Drei Jahre – eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich.

Ihr Abschluss:

Sie erwerben nach einem sechssemestrigen Studium und Anfertigen einer abschließender Bachelorarbeit einen berufsqualifizierenden Abschluss als Bachelor of Engineering, Wirtschafts­ingenieurwesen, Studienrichtung Produktion und Logistik

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die:

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Coblitzweg 7
68163 Mannheim

Achtung: der Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen ist umgezogen und befindet sich derzeit in 69214 Eppelheim Handelsstraße 13.

 

Einklappen

Mechatroniker/Mechatronikerin in Verbindung mit einem kooperativen Ingenieurstudium (KIS), Bachelor of Science, Systems Engineering

Heutige Ingenieure sollten nicht nur in einem einzelnen Fach­gebiet ausgebildet werden, vielmehr ist eine vernetzte Ausbildung in mehreren Fachgebieten notwendig. Das Studium mit dem Abschluss Bachelor of Science bietet hier eine übergreifende Ausbildung in Elektrotechnik, Maschinenbau und Informationstechnologie. System­zu­sammen­hänge werden mit einem hohen Praxisbezug vermittelt. Dieses Modell, das Be­trieb und Hochschule miteinander ver­zahnt, verbindet die theoretische und betriebliche Berufs­aus­bildung optimal mi­teinander.

Sie können eine qualifizierte Be­rufs­ausbildung zum/zur Mechatroniker/-in mit ent­sprechen­dem Praxisbezug und ein Studium zum/zur Bachelor of Science absol­vieren, um im Anschluss ohne weitere Einarbeitungs­phase qualifizierte Ingenieurtätigkeiten in einem Ihnen be­kannten Umfeld zu übernehmen.

Ihr Profil:

  • Interesse am Berufsbild Mechatroniker/-in
  • Engagement, eine schnelle Auffassungsgabe und offen für Herausforderungen.
  • Teamfähigkeit und Ausdauer

Was Sie bei uns lernen:

In den ersten zweieinhalb Jahren erfolgt die praktische Ausbil­dung an drei Tagen in der Woche im Betrieb. Während der Vor­lesungszeit nehmen Sie an zwei Tagen in der Woche an den Lehr­veranstaltungen der Hochschule Rhein-Main, Studien­ort Rüsselsheim teil.

Nach diesem ersten Ausbildungsabschnitt legen Sie vor der In­dustrie und Handelskammer Frankfurt am Main die Prüfung zum/zur Mechatroniker/-in ab.

Im zweiten Ausbildungsabschnitt, von eineinhalb Jahren, nehmen Sie während der Vorlesungszeit an drei Tagen in der Woche an den Lehr­veran­staltungen der Fachhochschule teil, und werden an zwei Tagen in der Woche im Betrieb im Rahmen eines Praktikantenvertrags an Ingenieur­tätigkeiten herange­führt.

Nach den abgeschlossenen Prüfungen und dem Anfertigen einer Bachelorarbeit tragen die Ab­sol­ven­ten/-innen den Titel Bachelor of Science.


Was wir von Ihnen erwarten:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (der schulische Teil ist nicht ausreichend).
  • Die Noten in Deutsch und im Leistungskurs Mathematik sind nicht schlechter als "befriedigend".

Ausbildungsdauer:

Vier Jahre – eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist nicht möglich

Ihre Abschlüsse:
Sie legen vor der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main die Prüfung zum/zur Mechatroniker/-in ab und tragen den akademischen Titel Bachelor of Science Engineering.

Dieser Beruf wird nicht jedes Jahr ausgebildet!

Einklappen

Das Online-Bewerbungsformular der jeweiligen Ausbildungsberufe finden Sie während der offiziellen Bewerbungsphase (1. Mai bis 30. September) am Ende der Stellenanzeigen in unserer Jobbörse.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Bewerbungsverfahren.