Vorsorgeprogramm Sicherung von Dacheindeckungen

Wirbelschleppen Dach

Das Programm zu präventiven Sicherungsmaßnahmen richtet sich an Eigentümer von Gebäuden in den Anspruchsgebieten der Planergänzungsbeschlüsse vom 10. Mai 2013 sowie vom 26. Mai 2014.

In diesen hat das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL) genau definierte Gebiete mit rund 6.000 Gebäuden in den Gemeinden Flörsheim und Raunheim und wenigen Gebäuden in Neu-Isenburg, Frankfurt, Hattersheim und Kelsterbach als Anspruchsgebiete festgelegt, in denen die Eigentümer dieser Gebäude unter bestimmten Voraussetzungen die Sicherung von Dacheindeckungen gegen wirbelschleppenbedingte Windböen verlangen können.

Für eine erste unverbindliche Abfrage können Sie hier über Eingabe Ihrer Adresse die Lage im Anspruchsgebiet ermitteln. Bitte beachten Sie, dass zur abschließenden Feststellung der Anspruchsberechtigung jedoch die als Anlage zum Planergänzungsbeschluss des HMWEVL vom 26. Mai 2014 beigefügte Kartendarstellung maßgeblich ist.

Darüber hinaus können interessierte Bürgerinnen und Bürger aus den vorgenannten Gebieten sich auch an uns wenden, wenn sie eine Inspektion ihres Hausdachs durch einen Sachverständigen wünschen. Bei Interesse dazu oder zu unserer Bürgersprechstunde kontaktieren Sie uns bitte über die kostenfreie Hotline 0800 2345679 oder per E-Mail.