• Startseite
  • Presse
  • 2014
  • Besucheransturm beim Airlebnis-Tag „Schwerelos“ – Eine Reise vom Flughafen Frankfurt ins Universum

Besucheransturm beim Airlebnis-Tag „Schwerelos“ – Eine Reise vom Flughafen Frankfurt ins Universum

Begeisterte Besucher entdeckten am Flughafen Frankfurt die Faszination des Weltalls, der Raumfahrt und des Fliegens / Zu Gast: Astronaut Ulf Merbold

24.11.2014
Ausgabe 121/2014

Für einen Tag konnten die Besucher am Flughafen Frankfurt gestern erleben, wie es sich anfühlt, Astronaut zu sein und dank vieler Aktivitäten und Ausstellungen mehr über das Weltall und die Raumfahrt erfahren.
Ein besonderes Highlight war der Aufritt von ESA Astronaut Ulf Merbold. Seine kosmischen Informationen aus erster Hand faszinierten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher. Der Physiker und Raumfahrer war während seiner Laufbahn insgesamt drei Mal im All, zuletzt 1994. Er war der erste ESA-Astronaut überhaupt, der mit einem Space Shuttle ins All flog.
Begeisterte „Star Wars“-Fans kamen Dank der Ausstellung lebensgroßer Figuren und verschiedener Modelle des „Star Wars“-Universums ebenfalls auf ihre Kosten und erschienen teils selbst als „Star Wars“-Charaktere verkleidet am Flughafen. Alle kostümierten Gäste durften am Airlebnis-Tag kostenlos an einer Flughafen-Rundfahrt teilnehmen. Weitere Preise konnten die Besucher am galaktischen Glücksrad gewinnen.
Interessante Einblicke in die Weiten des Universums boten das weltgrößte Michstraßenpanorama mit Aufnahmen der Nord- und Südhalbkugel, exklusive Exponate des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie die Hubble-Space-Teleskop-Ausstellung „Das ALLmächtige Auge des Orbits“. Im Aerotrimm war man dem Gefühl echter Schwerelosigkeit ganz nah und wie der Aufenthalt im All schmeckt, konnte man dank Raumfahrer-Nahrung probieren.

Kinder hatten Freude beim Raumschiffe basteln oder wurden mittels Kinderschminke zu kleinen Aliens.

Bildmaterial in druckfähiger Qualität erhalten Sie hier.